Wie geht eigentlich „authentisch“?

Neulich schrieb mir Christian „du bist so fucking authentisch…das musste ich dir einfach mal sagen“.

Es war zwar nie meine Mission ein Vorbild für Authentizität zu sein, doch das Wort fällt in den Briefen, die ich erhalte immer wieder und ich freue mich jedes Mal, wenn ich ein so schönes Kompliment bekomme.

Doch ich habe ich mich gefragt…

Wie kommt es eigentlich, dass wir Menschen als authentisch wahrnehmen?

Was ist das Geheimnis hinter diesem Trendwort, das wir uns alle wünschen zu leben?

Und kann man authentisch sein üben?

In dieser Soulsunday Folge teile ich die Antworten, die ich gefunden habe.

Eine Sache vorab: eigentlich gebe ich nicht so gerne Ratschläge, weil ich überzeugt bin, dass die besten Antworten von innen kommen, doch in diesem Fall konnte ich es mir nicht verkneifen…

Ich hoffe, dass dich diese Soulsunday Folge dazu inspiriert, dir selbst näher zu kommen!

Happy Soul Sunday,

Wenn du die nächste Folge drehfrisch in deinem Posteingang öffnen möchtest, dann trag dich hier in mein Adressbuch ein. Ich gehe respektvoll mit deiner Mailadresse um.

Freiwilligen Beitrag leisten

Wenn dich meine Arbeit inspiriert, kannst du hier freiwillig einen Beitrag leisten.
Jeder Betrag ist willkommen <3

Ja, ich will!

Diesen Artikel teilen

Kommentare

Jeden Sonntag eine Inspiration für dich

  • Wenn du willst, teile ich jeden Sonntag eine Video-Inspirationen aus meinem Leben oder dem meiner Coachees mit dir.
  • Du kannst in den Kommentaren von den Erkenntnissen und Aha-Momenten der anderen lernen und deine eigenen Erfahrungen teilen.
  • Du bekommst als erstes Bescheid, wenn ich einen Workshop gebe oder etwas anderes Schönes ansteht.
  • Ich schaffe es nicht immer, die Beiträge auf Facebook und Instagram zu teilen und es ist nicht sicher, ob sie dir dort angezeigt werden. Wenn du sie drehfrisch am Sonntag morgen in deinem Posteingang haben möchtest, dann trag dich jetzt dafür in mein Adressbuch ein.
  • Ich gehe respektvoll mit deinen Daten um.