Besser als Erleuchtung: die Kunst du selbst zu sein

Auf einer Skala von eins bis hundert – wie dankbar, liebevoll, großherzig und vergebend würdest du dich einschätzen? Ich würde mich so im mittleren Durchschnitt einreihen.

Doch es gab eine Zeit in meinem Leben, da hatte ich den Anspruch auf einhundert Prozent. Ich dachte, dass mein Leben besser wird, wenn ich dort ankomme. Blöd nur, dass ich mich immer weiter davon entfernte, je mehr ich mich anstrengte.

Schließlich musste ich von morgens bis abends auf der Hut sein, damit mein wahres Ich nicht durchkommt. Dieses unerleuchtete, gehässige, hilflose, und zuweilen gemeine Etwas. Das mochte ich nämlich gar nicht gerne leiden.

Ich hoffte so sehr, dass sich mein Herz mit ein bisschen mehr Morgenroutine, mehr Yoga, mehr Dankbarkeitsübung und mehr von allem, was ich mir unter Spiritualität vorstellte, bald öffnen würde.

Bis ich eines Tages verstand, dass ich gar nichts verstanden hatte.

Worin ich letztendlich das fand, wonach ich so lange im spirituellen Lifestyle suchte; warum du so wie du wirklich bist deinem Spirit viel näher sein kannst als im verkrampften Dankbar-Sein und weshalb es sich lohnt den eigenen Sinnen gegenüber loyaler zu sein als vermeintlich erleuchteten Vorbildern, teile ich in dieser Soul-Sunday-Folge.

Von Herz zu Herz,

PS: Schau unbedingt mal auf der Termin-Seite vorbei. Es gibt neue Workshops in verschiedenen Städten.

Freiwilligen Beitrag leisten

Wenn dich die wöchentlichen Videos inspirieren, kannst du jetzt einen freiwilligen Beitrag von 10 Euro leisten.
Danke <3

Ja, ich will!

Diesen Artikel teilen

Kommentare

Jeden Sonntag eine neue Inspiration für dich

  • Möchtest du mehr Inspiration für ein Leben, das dir wirklich entspricht?
  • Jeden Sonntag eine neue Video-Inspiration aus gelebter Erfahrung mit Coaching-Übungen, Meditationen und Tipps
  • Erfahre als erstes, wenn es neue Seminare oder Vorträge mit mir gibt.
  • Wenn du nächsten Sonntag Post mit Inspirationen für deinen Herzensweg erhalten möchtest, dann trage unten deinen Namen und deine E-Mail-Adresse ein.
  • Ich gehe respektvoll mit deinen Daten um.