Offen und authentisch kommunizieren: meine drei besten Tipps

Leben ist Beziehung.

Alles, was wir erleben, erfahren wir in Beziehung zu etwas. Wir nehmen uns selbst in Bezug zur Welt wahr, spüren Leichtigkeit, weil wir wissen, wie sich Schwere anfühlt. Wir können klar erkennen, dass es Tag ist, weil wir ihn in Bezug zur Nacht stellen. Alles steht miteinander im Kontext.

Und dazwischen ist die Kommunikation.

In meinen Augen hat Kommunikation grundlegend zwei Richtungen: sie kann uns voneinander trennen. Dann sind wir wie Feuer und Wasser. Oder sie kann uns miteinander verbinden. Dann fühlt es sich eher an wir wie Ying und Yang – anders und doch irgendwie eins.

Ich weiß ziemlich gut, wie sich die erste Form der Kommunikation anfühlt… dieses Gefühl nicht verstanden zu werden, nicht gehört zu werden, etwas falsches gesagt zu haben oder mich gar nicht erst zu trauen das zu sagen was ich wirklich meine.

Diese unangenehmen Gefühle haben mich schließlich zu einer neuen Art von Kommunikation geführt. Eine Kunst, die ich jeden Tag übe und doch nicht immer meistere.

Es ist eine öffnende, transparente, authentische Kommunikation.

In der heutigen Soul Sunday Folge teile ich meine drei besten Tipps für eine Kommunikation, die Nähe, Verständnis und ein Gefühl von Verbundenheit fördert.

Ich freue mich, wenn du auch Lust hast, zu üben. Die Welt braucht es! Und es tut sooo gut. Und wo wir schon beim Thema üben sind, schau dir doch mal meines Webinar an. Darin kannst du gemeinsam mit mir eine neue, authentische, offene Art zu leben üben! Ich freue mich auf dich.

Love,
Franziska

Freiwilligen Beitrag leisten

Wenn dich die wöchentlichen Videos inspirieren, kannst du jetzt einen freiwilligen Beitrag von 10 Euro leisten.
Danke <3

Ja, ich will!

Diesen Artikel teilen

Jeden Sonntag eine neue Inspiration für dich

  • Möchtest du mehr Inspiration für ein Leben, das deinem Innersten entspricht?
  • Ich schicke jeden Sonntag eine kostenlose Inspiration aus gelebter Erfahrung mit Coaching-Übungen, Meditationen, Buchtipps und allem, was mich selbst inspiriert.
  • Du erfährst als erstes, wenn es neue Workshop-Termine und andere wichtige News gibt.
  • Die Angabe deines Namens ist freiwillig und nur notwendig, damit ich dich in meinen Mails mit Namen ansprechen kann.
  • Ich nutze deine E-Mail ausschließlich, um dir zu schreiben. In jeder Mail gibt es einen Abmelde-Link, mit dem du dich jederzeit austragen kannst.
  • Wenn du das alles möchtest, dann trage dich unten in meinen E-Mail-Verteiler ein