Selbsthilfe-Konsum, das innere Loch und was es braucht

Selbsthilfe-Konsum, das innere Loch und was es braucht

Erstmal ein riesengroßes DANKESCHÖN an alle von euch, die bisher den Button unter meinen Blogbeiträgen genutzt haben, um einen freiwilligen Beitrag zu leisten! Ich freue mich jedes Mal sehr und ihr unterstützt damit die wöchentlichen Youtube-Videos wesentlich.

Wisst ihr, was ich mit der Werbung in den Youtube-Videos verdiene?

Es sind im Schnitt acht Euro monatlich. Deshalb freue ich mich wirklich sehr, dass ihr die Inspirationen so sehr zu schätzen wisst und aus eigenen Stücken honoriert.

DANKE!

Das Thema, das ich heute für euch habe ist zugegebenermaßen widersprüchlich zu dem, was ich gerade geschrieben habe. Es geht nämlich um Selbsthilfe-Konsum und warum ein bisschen mehr Bewusstsein in dieser Sache helfen kann. Was ich damit genau meine, erkläre ich im Video.

Es ist in vieler Hinsicht paradox, denn es geht um Selbstverantwortung und den Mut zur Wahrheit. Gleichzeitig geht es darum, dass diese Selbstermächtigung eine starke Schulter zum Anlehnen, eine helfende Hand im richtigen Moment und manchmal einfach nur ein Kleenex braucht, um zu gedeihen. 

Viel Spaß bei dieser Folge, die wie immer tief aus meinem Herz für euer Herz aufgenommen ist.

Love,

Freiwilligen Beitrag leisten

Wenn dich die wöchentlichen Videos inspirieren, kannst du jetzt einen freiwilligen Beitrag von 10 Euro leisten.
Danke <3

Ja, ich will!

Diesen Artikel teilen

Kommentare

Jeden Sonntag eine frische Inspiration

  • Jeden Sonntag verschicke ich eine kostenlose Video-Inspiration für ein Leben, das dir entspricht
  • Lebendige Erfahrungen, Coaching-Übungen, Meditationen, Buchtipps und alles, was mich selbst inspiriert
  • Du erfährst als erstes, wenn es neue Workshop-Termine gibt
  • Ich nutze deine E-Mail ausschließlich, um dir Inspirationen und Event-Ankündigungen zu schicken
  • Mit deinem Eintrag erklärst du dich mit meinen AGB’s einverstanden